Berliner Immunologie Seminar
Infektion? – Autoimmun? - Autoinflammation?

Liebe Kolleginnen und Kollegen

 Wir freuen uns, Ihnen das Programm des Berliner Immunologie Seminars 2018 vorstellen zu können. In diesem Jahr kommen wir einem mehrfach geäußerten Wunsch nach und stellen das Programm unter das Thema: 

„Infektion? – Autoimmun? – Autoinflammation?
Aktueller Einblick und Ausblick bei entzündlichen Augenerkrankungen“


Das Spektrum von Augenerkrankungen, die eine wesentliche Entzündungskomponente aufweisen wächst ständig. Neben den primär bekannten Krankheitsbildern, die von der Keratitis bis zur Retinitis reichen, wird u.a. das „trockene Auge“ oder die
diabetische Retinopathie deutlich von entzündlichen Phänomenen geprägt. Interessant sind dabei die zum Teil sehr unterschiedlichen
Pathogenesekonzepte:

  • Wie und wann richtet sich der Verdacht auf eine infektiöse Genese?
  • Besteht eine Indikation zu einer immunmodulierenden Therapie?
  • Wann sollte der V.a. eine autoinflammatorische Genese genetisch abgeklärt werden?

Aus diesen Überlegungen leiten sich im klinischen Alltag deutliche Unterschiede im diagnostischen und therapeutischen Vorgehen ab. Der Blick auf die Themen zeigt Ihnen, wie breit sich der Bogen klinisch relevanter Krankheitsbilder spannt.

Wir freuen uns, dass es uns wieder gelungen ist ausgewiesene Referenten zu diesen Themen zu gewinnen, die über ihre Erfahrungen
berichten werden. Besonderen Wert werden wir der Diskussion mit Ihnen einräumen und praxisrelevante Aspekte ansprechen.
Der interdisziplinären Zusammenarbeit wird wie in den vorangegangenen Jahren besondere Beachtung gewidmet.


Der Tagungsort - die Kaiserin Friedrich Stiftung - im Herzen Berlins gelegen bietet ein ansprechendes Ambiente
und anschließend gute Möglichkeiten, den Sommertag entspannt ausklingen zu lassen.

 

Prof. Dr. Uwe Pleyer, FEBO

Prof. Dr. Antonnia Joussen